Suche
  • Pressestelle

Vize-Europameister der U23: Joshua Morodion

Am vergangenen Samstag, 12.03.2022, startete Joshua Morodion vom VfL Tegel bei der U23-EM in der Gewichtsklasse bis 92kg im freien Stil.


Im 12-Teilnehmer starken Feld stand Joshua Morodion im Viertelfinale dem Bulgaren Ilia Georgiev Hristov gegenüber, der in der Qualifikation einen schnellen technisch überlegenen Sieg verbuchen konnte. Bereits zur Pause führte Joshua Morodion aufgrund eines Punktes wegen Verlassen der Matte sowie nach zwei Takedowns und einer Rolle mit 7:1, da auch Joshua Morodion einmal die Kampffläche verließ. In der zweiten Kampfhälfte kassierte Joshua Morodion eine Verwarnung wegen Fingerfassens, sodass Hristov noch mal auf 7:2 verkürzt. Durch einen weiteren Takedown mit anschließender Rolle gewann Joshua Morodion den Kampf am Ende klar mit 11:2 und zog in das Halbfinale ein.


Im Halbfinale wartete am Samstagabend Gheorghe Erhan aus Moldawien. Aufgrund von Passivität wurde die Aktivitätszeit gegen Erhan ausgesprochen, in der dieser keine Wertung erzielte und Joshua Morodion so mit einer 1:0 Führung in die Pause ging. Nach der Pause nutzte Erhan den Druck von Joshua Morodion aus und brachte ihn in die gefährliche Lage, aus der sich Joshua Morodion direkt zum Obermann kämpfte und mit einer direkt anschließenden Rolle zwar zum 4:4 ausgleichen konnte, aber bei noch gut 2 Minuten zu Ringen aufgrund der höheren Wertung für den Modawier noch zurück lag. Mit einem Takedown und anschließend drei Durchdrehern geht Joshua Morodion mit 12:4 Punkten in Führung. Unmittelbar vor Ablauf der Kampfzeit holt sich Joshua Morodion noch zwei Punkte durch einen Takedown und zog nach dem 14:4 Sieg ins Finale ein.


Im Kampf um die Goldmedaille stand ihm am Sonntagabend Feyzullah Aktürk aus der Türkei gegenüber. Gegen den Junioren-Europameister von 2019 lag Joshua Morodion zur Pause bereits mit 0:6 aufgrund Verlassens der Kampffläche zurück. Auch in der zweiten Kampfhälfte führten alle Bemühungen ausschließlich zu Punkten für Aktürk, der den Kampf nach 5:20 min Kampfzeit mit 10:0 Punkten vorzeitig gewann und sich damit die Goldmedaille sicherte.


Nach einem starken Turnier sichert sich Joshua Morodion damit den Titel des Vize-Europameisters der U23. Der Berliner Ringer-Verband gratuliert dazu ganz herzlich!


Neben der Silbermedaille durch Joshua Morodion gab es für den DRB zwei weitere Medaillen im Freistil: bereits am Vortag gewann Horst Lehr (57kg) Gold und damit den Europameister-Titel und Johannes Mayer (97kg) Silber. Dazu kommt noch Platz 5 für Leon Gerstenberger (65kg), der sich im kleinen Finale geschlagen geben musste.


Bilder: UWW

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen