Suche
  • Pressestelle

Junioren-WM in Ufa

Aktualisiert: Aug 23

Bei der aktuell noch bis Sonntag laufenden Junioren-WM in Ufa (Russland) sind die beiden Berliner Sportler leider schon ausgeschieden.


Bereits am Dienstag startete Joshua Morodion (VfL Tegel) in der Gewichtsklasse bis 86kg im freien Stil. In der Qualifikationsrunde traf er auf den Iraner Firouzpourbandpei. Nach 4:2 Führung zur Halbzeit, unterlag er nach Ablauf der Kampfzeit mit 6:11. Durch den Finaleinzug des Iraners konnte Joshua in der Hoffnungsrunde eingreifen, musste sich dort aber mit 4:6 dem Russen Kartoev geschlagen geben.

Der Iraner gewann am Mittwochabend das Finale mit 10:0 und wurde Weltmeister.


Am Mittwoch startete die WM für Laura Kühn (SV Luftfahrt Ringen) in der Gewichtsklasse bis 76kg. Gegnerin in der Qualifikationsrunde war die US-Amerikanerin Welker, der sie mit 0:10 noch vor Ablauf der Kampfzeit unterlag. Da die US-Amerikanerin das Finale erreichte, stand Laura in der Hoffnungsrunde der Russin Silina gegenüber. Auch hier musste sich Laura leider vor Ablauf der Kampfzeit mit 1:12 geschlagen geben.

Die US-Amerikanerin gewann am Donnerstagabend das Finale, genauso deutlich wie der Iraner bis 86kg FR, mit 10:0 vorzeitig und wurde Weltmeisterin.


Kopf hoch, Ihr Beiden. Der Berliner Ringer-Verband ist stolz, dass Ihr für die WM nominiert wurdet.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen