top of page
Suche
  • Pressestelle

30 Jahre Berliner Ringer-Verband & Start der Ruhmeshalle

Aktualisiert: 9. Dez. 2023

„Der Ringkampf in Berlin hat eine lange Tradition.“ Mit diesem Wortlaut begann der Präsident des BRV Dirk Puhlmann den festlichen Auftakt zur Würdigung des 30-jährigen Bestehens des Berliner Ringer-Verbandes und der Einweihung einer Ruhmeshalle.


Am 25.11.2023 war es so weit: wir können stolz auf 30 Jahre Berliner Ringer-Erfolge zurückblicken. Seien es die unzähligen Kinder und Jugendlichen, die ihre ersten Schritte auf der Matte in unseren Ringervereinen machten, unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, die bei Deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften glänzende Erfolge erzielten oder unsere Bundesliga-Mannschaften, die ihre Vereine, aber damit auch ihren Landesverband würdig vertraten.


Wir ehrten zum 30. Jahrestag des Berliner Ringer-Verbandes unsere besten Kämpferinnen und Kämpfer, die durch ihre internationalen Erfolge hervorstechen, für die aber auch der Geist des Fair Play eine wichtige Rolle im Grundverhalten eines guten Sportlers spielt.


Unsere Ringerinnen und Ringer konnten insgesamt 23 internationale Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften bzw. den Europa-Spielen in ihren Altersklassen erkämpfen. Was für eine Zahl für einen Verband, der recht klein ist und in der die Tätigkeit als Trainer nur im Ehrenamt erfolgt! Aber vielleicht liegt ja hier auch eine kleine Stärke, da die Trainerinnen und Trainer diese Tätigkeit mit Herzblut ausfüllen.


Vielleicht wird sich jemand fragen, warum wir dafür eine Ruhmeshalle einrichten. Die Frage ist relativ einfach zu beantworten: Wir sind einfach stolz auf die Leistungen unserer Sportlerinnen und Sportler.


Vor allem aber haben unsere Trainerinnen und Trainer all diese Sportlerinnen und Sportler auf den Weg gebracht. In jahrelanger Arbeit haben sie die Lust und den Spaß bei den Kindern an unserer schönen Sportart entfacht und sind Impulsgeber für diese großen Erfolge. Dafür gebührt ihnen unser Dank.


Natürlich müssen wir auch die Leistungszentren erwähnen, die unsere Sportlerinnen und Sportler bei ihren Erfolgen unterstützt und begleitet haben. Ohne sie wäre dieser Erfolg nicht möglich. Liebe Trainerinnen und Trainer in Luckenwalde und Frankfurt/O.: Danke! Mittlerweile kommen auch noch andere Leistungszentren dazu, auch hier möchten wir ein Danke sagen.


In diesem Bericht wollen wir keine Namen erwähnen. Die Erfolge der Ringerinnen und Ringer stehen klar und deutlich in der Ruhmeshalle. Funktionäre, Kampfrichterinnen und Kampfrichter, Trainerinnen und Trainer, Eltern usw. haben ebenso ihren Anteil am Erfolg.

Nur gemeinsam sind wir stark und können unsere erfolgreiche Arbeit fortsetzen.


Text: Vorstand des Berliner Ringer-Verbands

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page