top of page
Suche
  • Pressestelle

Mit Revanche ins Finale der U20-WM

Nach EM-Silber hat Laura Kühn (SV Luftfahrt Ringen) auch bei der U20-WM in Amman (Jordanien) bereits eine Medaille sicher.


In der Qualifikation der Gewichtsklasse bis 76kg besiegte Laura die Kasachin Yertostik (3. der U17-WM und 9. der U20-WM 2022) bei 4:0-Führung auf Schulter.

Im anschließenden Viertelfinale wartete die Polin Tkachuk (3. der U20-EM 2022 und 2023). Beide standen sich bereits in Spanien bei der EM im Viertelfinale gegenüber - Laura gewann bei 4:2-Führung auf Schulter. Auch in Jordanien setzte sich Laura durch - dieses Mal mit 12:6 nach Punkten.

Am Mittwochabend stand ihr im Halbfinale die diesjährige Europameisterin Nyikos aus Ungarn gegenüber. Ging das Finale in Spanien noch 4:6 nach Punkten verloren, konnte sich Laura in Amman revanchieren und gewann 9:4 nach Punkten.


Damit steht Laura am Donnerstagabend im Finale - dort trifft sie auf die Inderin Priya (Asienmeisterin der U20 2023).

Die Kämpfe können auf der Homepage der UWW verfolgt werden.


Dazu greift auch Olivia Andrich (SV Luftfahrt Ringen) morgen ins Turnier ein. In der Qualifikation trifft sie auf die Türkin Cakmak (5. der U20-EM 2023).


Nicht nur an den heimischen Bildschirmen wurden die Kämpfe verfolgt, auch im Trainingslager des SV Luftfahrt Ringen und des SV Preußen wurden die Kämpfe geschaut, wie die nachfolgende Galerie zeigt.


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page