top of page
Suche
  • Pressestelle

DM-Titel für Yassin Nassar

Vom 21. - 23.04.2023 fand die Deutsche Meisterschaft der U14 in Frankfurt/O statt. Erstmalig wurden in dieser Altersklasse die Meister in beiden Stilarten an einem Ort vergeben.

Auch der BRV war in beiden Stilarten vertreten.


Freistil

Nach dem Vize-Titel 2022 konnte Yassin Nassar (SV Luftfahrt Ringen) in diesem Jahr noch eins drauf setzen. Mit ihm gingen in der Gewichtsklasse bis 68kg 5 Sportler über die Waage, so dass im nordischen Turnier gerungen wurde. In den 4 Kämpfen setzte sich Yassin souverän durch: zweimal per Schultersieg nach jeweils 4:0 Führung und zweimal technisch überlegen mit 16:0 bzw. 15:0 Punkten gewann er alle Kämpfe vorzeitig und sicherte sich somit bereits am Samstagabend den Titel des Deutschen Meisters.


Eine Gewichtsklasse höher - bis 80kg - gewann Ibrahim Dadali (Weddinger RV) die Bronzemedaille. Nach 2 Schultersiegen musste er sich im Pool technisch unterlegen geschlagen geben. Damit stand Ibrahim am Sonntag im kleinen Finale um die Bronzemedaille, die er sich mit einem Schultersieg beim Stand 8:8 sicherte.


Bis 35kg ging Enzo Menninger (SV Luftfahrt Ringen) über die Waage. Nach zwei Siegen folgten zwei Niederlagen im Pool, sodass er am Sonntag im Finalkampf um Platz 5 stand. Hier unterlag Enzo bei 0:6 Rückstand auf Schulter und belegte am Ende Platz 6 in dieser Gewichtsklasse.


Leider noch keinen Sieg konnte Noa Neuschulz (TuS Hellersdorf) bei der DM erringen. Nach zwei Schulterniederlagen stand für ihn der 13. Platz bis 44kg zu Buche.


In der Gewichtsklasse bis 52kg traten 3 Berliner Sportler auf die Matte. Mit Platz 6 am erfolgreichsten in diesem Trio war Elias Bolich (SV Preußen). In den 6 Kämpfen im Pool ging Elias 4 mal als Sieger von der Matte, bei zwei Niederlagen. Den Kampf um Platz 5 musste er dann aufgeben.

Sein Vereinskamerad Lionell Nitzsche belegte nach einem technisch überlegenen Sieg und zwei Niederlagen den 14. Platz unter 22 Teilnehmern.

Dritter im Bunde war Lucasz Kyc - ebenfalls vom SV Preußen. Lucasz musste sich zweimal technisch unterlegen geschlagen geben und belegte damit den 20. Platz.


Bedirhan Yamanlar (SV Luftfahrt Ringen) vertrat den BRV in der Gewichtsklasse bis 57kg. Auch ihm gelang noch kein Sieg bei der DM, sodass er den 11. Platz belegte.


Alle Einzelergebnisse können hier eingesehen werden.


Griechisch-römisch

In der Gewichtsklasse bis 35kg stand Aaren Köhler (TuS Hellersdorf) nach den zwei Niederlagen im Pool im Kampf um Platz 7 (bei der U14 werden die Platzierungen bis 10 ausgerungen), den er auf Schulter verlor und damit in der Endabrechnung Platz 8 belegte.


Bis 68kg stand Nicolas Lieder nach einem Sieg und zwei Niederlagen ebenfalls im Kampf um Platz 7. Hier gewann er mit 10:0 Punkten und belegte Platz 7.


Die Ergebnisse im Griechisch-römisch sind hier zu finden.


Der Berliner Ringer-Verband gratuliert zu diesen Leistungen ganz herzlich.

70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page