top of page
Suche
  • Pressestelle

Berliner Ringer-Verband erhält Landesstützpunkt

Am 23. November 2023 erhielt der Berliner Ringer- Verband vom Senat den Status als Landesstützpunkt Ringen.

Allein im laufenden Jahr erzielten Berliner Ringer und Ringerinnen fünf internationale Medaillen und 38 Top-Ten-Ergebnisse bei Deutschen Titelkämpfen.

Der Berliner Senat übergab durch Robert Kienzl die Anerkennung, auch der LSB Berlin und das Sportamt Pankow gehörten zu den Gratulanten der Berliner Ringer, die in der Sporthalle der Carl-Humann-Schule in der Stahlheimer Straße ihren Standort haben.


Bei der feierlichen Übergabe zeigten die Ringerinnen um Landestrainer Winfried Gaul ihr Können. BRV-Präsident Dirk Puhlmann und BRV-Vizepräsident Sport Rainer Lawnitzak bezeichneten die Einstufung als Landesstützpunkt als Ehrung für die erzielten Erfolge, aber auch als Motivation für künftige Höhepunkte.


"Der Landesstützpunkt ist eine wichtige Stufe für die Landeskader in Richtung Bundesstützpunkt Frankfurt(O.), wo es dann um internationale Aufgaben und Ziele geht. Laura Kühn, Olivia Andrich und Joshua Morodion haben in diesem Jahr mit insgesamt fünf internationalen Medaillen gezeigt, was man mit fleißigem Training schaffen kann", so Verbandstrainer Jörg Richter.


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page